Hannover entscheidet sich für einen jungen Trainer ohne Chefcoach-Erfahrung. Die Niedersachsen liegen aber im Trend.

Was hat der neue Coach von Hannover 96, Tayfun Korkut, mit Markus Gisdol, Thomas Schneider und Markus Weinzierl gemeinsam?

Sie sind allesamt aktuell Bundesliga-Trainer in Hoffenheim, Stuttgart, Augsburg und eben Hannover. Und alle vier haben 2010 ihre Ausbildung zum Fußball-Lehrer absolviert.

Ein goldener Jahrgang für den DFB, nimmt man die früheren Coachs von Leverkusen (Sascha Lewandowski) und Nürnberg (Michael Wiesinger) hinzu, arbeiteten bereits sechs Trainer aus dieser Generation in der Bundesliga in verantwortlicher Position.

[image id="9516bea4-63be-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

So gesehen erscheint es klug, wenn sich nun Hannover in dieser begabten Neulingsriege bedient. Und Korkut hat ja bereits im Jugendbereich beim VfB Stuttgart und bei 1899 Hoffenheim reichlich Informationen aufgesaugt und in der Praxis gesehen, wie seine Konzepte umgesetzt wurden.

Als Co-Trainer der türkischen Nationalmannschaft hat er auch medialen Hype und Verdammung miterlebt. Für den früheren türkischen Nationalspieler ist es dennoch eine neue Erfahrung als Chefcoach vor gestandenen Profis zu stehen.

Korkut, geboren in Stuttgart, ist zudem der erste türkischstämmige Trainer in der Bundesliga. Der 39-Jährige kennt Spaniens Fußballs bestens und spricht Deutsch, Türkisch, Englisch und Spanisch fließend.

Der Marke Hannover 96 könnte der frische Wind gut tun, zumal die Trennung von Mirko Slomka nicht unbedingt in die Kategorie "stilvoll und elegant" fiel.

96-Sportdirektor Dirk Dufner spricht in Bezug auf Korkut selbst von einer "mutigen Entscheidung".

Den neuen Chef erwartet ein schwerer Job: Das Team ist verunsichert, auswärts gab es in dieser Saison noch gar keinen Punkt.

Und allzu viel Geduld mit ihren Trainern haben sie in Hannover traditionell nicht, die Erwartungshaltung ist immens.

Korkut könnte es jetzt seinen Lehrgangskollegen Gisdol und Schneider nachmachen. Beide übernahmen Hoffenheim und Stuttgart in delikater Lage und machen einen vorzeigbaren Job.

Die Voraussetzungen hat Korkut, nun muss er zeigen, dass er schwimmen kann.

Weiterlesen