Bayern-Trainer Guardiola bremst vor dem Kracher in Leverkusen die Euphorie. Die ganze Welt schaut zu, die Bayern sind gewarnt.

[kaltura id="0_vttf32pl" class="full_size" title=""]

Von Andreas Kloo

München - Das Duell hat noch nicht den Status von Bayern gegen Dortmund.

Aber mittlerweile besitzt auch die Partie Bayer Leverkusen gegen Bayern München (Sa., 18 Uhr im LIVE-TICKER) Klassikercharakter.

Zum 69. Mal treffen die beiden Klubs am Samstag in der Bundesliga aufeinander, und in den letzten Jahren war die Begegnung meist ein Spitzenspiel.

So auch diesmal, wenn der Dritte auf den Zweiten trifft. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Das weltweite Interesse ist jedenfalls enorm. Der Kracher wird nach Angaben von Bayer Leverkusen in 204 Länder live übertragen. Dies bedeutet Bundesliga-Rekord.

Guardiola warnt

Die Zahlen erwecken den Eindruck, dass es bei dem Duell am 8. Spieltag schon um die Meisterschaft geht. Doch so weit will Bayern-Trainer Pep Guardiola noch nicht denken.

Die europaweiten Lobeshymnen nach der Glanzvorstellung beim 3:1-Sieg in Manchester gefallen ihm nicht so recht.

"Lob im Oktober ist nicht gut", warnte er am Freitag und fügte hinzu: "Erst im Frühjahr müssen wir unseren besten Fußball spielen."

SPORT1 hat die wichtigsten Fakten zum Bundesliga-Spitzenspiel:

Das sagen die Trainer:

Pep Guardiola hat großen Respekt vor dem Gegner.

"Leverkusen kann absolut um die Meisterschaft mitspielen. Sie haben eine große Mannschaft, sie spielen berauschend", lobte der Bayern-Coach.

Seinem Gegenüber Sami Hyypiä bereitet vor allem die taktische Versiertheit der Bayern Kopfzerbrechen.

"Wir können uns taktisch nicht so gut vorbereiten, weil die Bayern taktisch so flexibel sind. Das macht es ein bisschen schwierig", erklärte der Finne.

Aufstellungsfragen:

Unklar ist zum Beispiel, ob Philipp Lahm erneut seinen Job auf der Sechser-Position verrichtet wie in Manchester, oder zurück auf seine angestammte Position als Rechtsverteidiger rückt.

Aber Guardiolas Aussage vom Freitag deutet daraufhin, dass sein Kapitän erneut im Mittelfeld aufläuft: "Auf der Position ist es unmöglich besser zu spielen als Philipp in den letzten Spielen", zog Guardiola den Hut.

Nicht von Beginn an spielen wird auf jeden Fall Mario Götze. Wie schon gegen ManCity gewährt Guardiola dem Ex-Dortmunder nach seinen langen Verletzungspausen maximal einen Kurzeinsatz.

Bei Leverkusen darf Champions-League-Held Jens Hegeler nach seinem Traumtor gegen San Sebastian auf eine Rückkehr in die Startelf hoffen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Leverkusen: Leno - Donati, Wollscheid, Toprak, Can - Bender, Reinartz, Rolfes - Sam, Kießling, Hegeler (Son)Bayern: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Alaba - Lahm, Schweinsteiger - Robben, Kroos (Müller), Ribery - Mandzukic.

Spieler im Fokus:

Für Toni Kroos und Emre Can ist die Partie ein Treffen mit ihren jeweiligen Ex-Klubs.

Kroos wohl in der Startelf stehen, Can muss dann aller Voraussicht nach auf der linken Abwehrseite gegen Arjen Robben verteidigen.

Kroos stichelte gleich mal vorab gegen seine frühere Mannschaft. Der 23-Jährige sieht Leverkusen nicht als ernsthaften Titelkandidaten.

"Die Meisterschaft wird in einem Zweikampf entschieden", glaubt Kroos. Dortmund und der FC Bayern seien nun mal "qualitativ besser aufgestellt".

Bayern-Angstgegner Leverkusen:

Im Jahr 2012 schlug Bayer den Rekordmeister gleich zweimal. Zunächst zu Hause beim 2:0 am 3. März 2012, dann sogar in der Münchner Allianz Arena.

Am 28. Oktober siegten die Leverkusener mit 2:1 und fügten den Bayern damit gleichzeitig die bis dato letzte Bundesliga-Niederlage zu.

Statistiken:

In den bisherigen 68 Begegnungen gingen die Bayern 40 mal als Sieger vom Platz. 15 Partien gewann Bayer bei 13 Unentschieden.

Der letzte Sieg nach einem 0:1-Rückstand in Leverkusen gelang den Münchnern vor 21 Jahren.

Beim 4:2 am 21. November 1992 erzielte Lothar Matthäus mit einem Volleykracher von der Strafraumgrenze ein Tor des Monats.

Letzter Heimsieg: 2:0 am 3.3.12 - Letzte Heimniederlage: 1:2 am 16.3.13

Aktuelle Bayer-Schützen gegen München: Kießling (4), Rolfes, Sam Bayern-Schützen gegen Leverkusen: Pizarro (6), Mandzukic (2), Ribery (2), Robben (2), van Buyten (2), Dante, Götze, Lahm, Müller

SPORT1 ist live dabei:

Im LIVE-TICKER auf SPORT1.de und in der App sowie im Radio auf target="_blank"">SPORT1.fm

erleben Sie die Partie von der 1. bis zur 90. Minute.
Weiterlesen