Georg Niedermeier (M.) stammt aus der Jugendabteilung des FC Bayern München © getty

Die Stuttgarter müssen auf Abwehrspieler Niedermeier verzichten, bei Schalke stehen hinter mehreren Spielern Fragezeichen.

München/Frankfurt - Der VfB Stuttgart hat vor dem Auswärtsspiel am Samstag (ab 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) bei Bayer Leverkusen größere Personalsorgen im Abwehrbereich.

Die Schwaben müssen wie erwartet auf Georg Niedermeier verzichten. Der 27 Jahre alte Abwehrspieler hatte im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Bochum (2:0) eine Knocheneinblutung im Oberschenkel erlitten.

Ob Niedermeier länger fehlen wird, ist noch unklar. Für ihn wird einen Tag vor seinem 20. Geburtstag Antonio Rüdiger zum Einsatz kommen und bildet gemeinsam mit Ex-Nationalspieler Serdar Tasci das Duo im Zentrum der Stuttgarter Defensive.

Trainer Bruno Labbadia ist aufgrund der aktuellen Personalsorgen nicht zu beneiden. Neben Niedermeier fällt nämlich auch Abwehrspieler Tim Hoogland wegen eines grippalen Infekts aus.

Zudem steht laut Labbadia ein "großes Fragezeichen" hinter dem Einsatz von Außenverteidiger Arthur Boka, der in der letzten Woche ebenfalls erkrankt ist.

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum 24. Spieltag:

S04 ohne Fuchs und Neustädter?

Schalke 04 muss im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) möglicherweise ohne Mittelfeldspieler Roman Neustädter und Linksverteidiger Christian Fuchs auskommen.

Neustädter fehlte auch beim Training unter der Woche aufgrund einer Grippe, Fuchs setzte weiter wegen Rückenbeschwerden aus.

Trainer Jens Keller muss in Wolfsburg ohnehin auf Atsuto Uchida (Muskelfaserriss), Ibrahim Afellay (Muskeleinriss), Kyriakos Papadopoulos, Ciprian Marica, Lars Unnerstall (alle Knie-OP) und Christoph Moritz (Bänderriss im Sprunggelenk) verzichten.

Weiterlesen