Am kommenden Wochenende treffen Bayern und Dortmund aufeinander. Der BVB hat genau rechtzeitig die Verfolgerposition eingenommen.

Ein ereignisreiches Fußballjahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen, doch ein absoluter Höhepunkt steht noch bevor.

Am nächsten Samstag um 18.30 Uhr treffen in München der FC Bayern und Borussia Dortmund zum Gipfel aufeinander.

Und genau rechtzeitig zum Duell der Rivalen gibt auch die Tabelle die Kräfteverhältnisse im deutschen Fußball wahrheitsgemäß wieder.

Bayern marschiert weiter vorne weg, doch Dortmund nutzte das Unentschieden zwischen Schalke und Frankfurt, um sich mit einem Sieg in Mainz zum Verfolger Nummer eins aufzuschwingen.

[image id="f0234613-63e9-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Sollten die Dortmunder (am Dienstag gegen Düsseldorf) und die Bayern (am Mittwoch in Freiburg) in der englischen Woche ihre Pflichtaufgaben lösen, werden am kommenden Wochenende die Weichen für den weiteren Saisonverlauf gestellt.

Denn es sieht nicht so aus, als könne eine andere Mannschaft in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen.

Neun Punkte beträgt der Vorsprung der Münchner momentan auf den BVB. Zehn Tore mehr hat der FCB erzielt als der Meister der vergangenen beiden Jahre, fünf weniger kassiert.

Dafür besiegte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp - abgesehen vom Supercup im Sommer - die Bayern zuletzt fünfmal in Folge und schwang sich zum Angstgegner des Rekordmeisters auf.

Vieles scheint möglich, die Rechnung ist, wenn unter der Woche keine patzt, einfach:

Gewinnt der FC Bayern, ist er mit zwölf Punkten Vorsprung auf dem Weg zum Titel wohl kaum noch zu stoppen.

Gewinnt der BVB, sind es nur noch sechs Zähler und das Meisterrennen wird nochmal deutlich spannender als man vor kurzem noch hätte vermuten können.

Die Fans dürfen sich schon jetzt auf den Gipfel freuen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

Weiterlesen