Ibrahim Afellay wurde vom FC Barcelona an Schalke 04 ausgeliehen © getty

Die Neuzugänge sind für Schalke und den HSV in Tests erfolgreich. Der BVB müht sich, ein Youngster schießt die Bayern zum Sieg.

München - Ibrahim Afellay legte einen Dreierpack hin, Rafael van der Vaart traf erneut und Javi Martinez spielte erstmals über 90 Minuten:

Die -Bundesligisten nutzten die Testpartien in der Länderspielpause zur Integration ihrer Neuzugänge.

Der niederländische Nationalspieler Afellay erzielte seine drei Treffer beim 6:0 (4:0)-Erfolg von Schalke 04 beim Oberligisten TuS Erndtebrück.

Vor 5480 Zuschauer im Siegener Leimbachstadion trafen außerdem Chinedu Obasi (2) und Junioren-Nationalspieler Max Meyer.

Der Hamburger SV gewann auch das zweite Testspiel mit Rückkehrer van der Vaart deutlich. Nach dem 12:0-Erfolg beim Landesligisten SC Schwarzenbeck siegte der HSV beim Oberligisten TSV Niendorf mit 11: 2 (9:0).

Wie schon in Schwarzenbeck erzielte der niederländische Nationalspieler van der Vaart einen Treffer.

Youngster schießt Bayern zum Sieg

In einer kurzfristig angesetzten Begegnung behielt derweil Rekordmeister Bayern München gegen die Nationalmannschaft Katars mit 1:0 (1:0) die Oberhand.

In der Allianz Arena erzielte der 17-jährige Nikola Jelisic in der 45. Minute den Siegtreffer. Neben Bastian Schweinsteiger spielte der spanische 40-Millionen-Euro-Neuzugang Martinez über 90 Minuten im defensiven Mittelfeld.

Leverkusen schlägt Düsseldorf

Meister Borussia Dortmund tat sich beim 3:0 (1:0) beim Regionalligisten VfB Hüls schwer. Die Tore vor 1350 Zuschauern erzielten Kevin Großkreutz (42.), Kerem Demirbay (70.) und Chris Löwe (80.).

Im einzigen Duell zweier Bundesligisten gewann Bayer Leverkusen gegen Fortuna Düsseldorf 3:1 (2:0). Vor etwa 200 Zuschauern überzeugte das Team von Teamchef Sami Hyypiä mit ansehnlichen Kombinationen.

Renato Augusto (12.), Tobias Steffen (36.) und Jens Hegeler (57.) erzielten die Tore für den Tabellenzehnten. Dem Aufsteiger aus Düsseldorf gelang durch Andre Fromitschow (67.) nur der Anschlusstreffer.

Edu trifft bei Fürth-Debüt

Keine Tore gab es unterdessen vor 4235 Besuchern im Stadtderby zwischen Bundesligist Eintracht Frankfurt und Zweitligist FSV Frankfurt.

Neuzugang Edu hat hingegen ein gelungenes Debüt beim Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth gefeiert. Mit dem vom Ligakonkurrenten Schalke 04 bis zum Jahresende ausgeliehenen Brasilianer bezwang der Aufsteiger Zweitligist FC Ingolstadt mit 4:1 (3:1).

Edu traf dabei in der 41. Minute zum zwischenzeitlichen 3:1. Zuvor hatten Edgar Prib (14.) und Bernd Nehrig (37. /Foulelfmeter) die Führung der Ingolstädter durch Ümit Korkmaz (7.) gedreht. Den Endstand stellte Tayfun Pektürk her (82.).

Hoffenheim siegt deutlich

Bundesligist SC Freiburg siegte beim Bezirksligisten TSV 1862 Babenhausen mit 5:0 (3:0). Vor 1300 Zuschauern erzielten Sebastian Freis (11.), Ezequiel Calvente (14.), Julian Schuster (26./87.) und Jonathan Schmid (87.) die Treffer.

Die in der Bundesliga sieglose TSG 1899 Hoffenheim hat im Testspiel beim SV Großeicholzheim ein Schützenfest gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Markus Babbel gewann vor 2200 Zuschauern 13:2 (9:1).

Bester Torschütze der Hoffenheimer war Takashi Usami mit fünf Treffern.

Weiterlesen