Valeska Homburg engagiert sich für die Hilfsorganisation CARE © getty

Nach der Bundesliga-Saison widmet sich die LIGA-total!-Moderatorin Valeska Homburg Projekten von CARE in Sambia.

München - Nach dem Ende Bundesliga-Saison begann für die Sport-Moderatorin Valeska Homburg eine ganz andere Aufgabe: Sie reiste in die entlegensten Regionen Sambias, um dort Projekte der Hilfsorganisation CARE zu unterstützen.

"Das wird eine Reise mit sicherlich intensiven Erlebnissen", sagte Valeska Homburg im Vorfeld, die seit der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 CARE unterstützt, "ich freue mich total darauf."

Aus Westfalen nach Sambia

Bei der Meisterfeier in Dortmund war sie noch für LIGA total! im Einsatz, interviewte Jürgen Klopp und die BVB-Spieler um anschließend für elf Tage in das Land des Afrikameisters Sambia zu fliegen.

Für CARE engagiert sich Valeska Homburg nach "Sport for Social Change" nun auch für ein weiteres Projekt: "Ohne Bildung keine Gesundheit", bei dem es darum geht, Kindern, vor allem Mädchen, in den ländlichsten und entlegensten Regionen Sambias einen Zugang zur Bildung zu verschaffen.

Über Bildung zu Perspektiven

Valeska Homburg: "Ich finde es toll, dass CARE über Bildung versucht, den Kindern dort bessere Perspektiven zu verschaffen. Dabei zu helfen, ist eine Selbstverständlichkeit".

Valeska Homburg hat zwar viele gespendete Trikots und Bälle im Gepäck, aber Fußball steht nicht im Mittelpunkt: Gemeinsam mit erfahrenen Mitarbeitern von CARE wird sie im Nordosten Sambias verschiedene Schulen besuchen, Kinder unterrichten und im Rahmen eines Monitorings dieses Projekt überprüfen.

Selbst am Ball

Neben klassischem Schulunterricht ist auch ein Fußballturnier geplant, bei dem Valeska Homburg nicht nur selbst mitspielt, sondern vor allem die Mädchen dazu ermutigen will, auch mitzuspielen.

"Ich habe schon bei der WM in Südafrika gemerkt, wie einfach es ist, über den Sport mit Menschen in Kontakt zu kommen. Das ist ein sehr verbindendes Gefühl?, sagt Valeska Homburg.

Deutsche Schulen involviert

An diesem Projekt beteiligen sich auch etliche Schulen in Deutschland, an denen CARE deutsche Kinder für die Situation von Kindern in ärmeren Ländern sensibilisieren möchte. Nach der Reise wird Valeska Homburg mit CARE an diese deutschen Schulen gehen und von der Reise berichten.

Zu CARE:

CARE engagiert sich mit rund 11.000 meist lokalen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in über 80 Ländern für die Überwindung von Armut, Hunger und Krankheit.

CARE blickt auf über 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit zurück, hat allgemeinen Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und hilft unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft.

Zur Person:

Valeska Homburg moderiert als einzige Frau beim Sender LIGA total! die Fußball-Bundesliga aus den Stadien der Republik. Zudem präsentiert sie die Sportnachrichten bei einem Nachrichtensender. Zuvor war sie zehn Jahre lang für die "ARD" tätig ? hat dort als Moderatorin von diversen Großveranstaltungen, wie Olympischen Spielen, Fußball-WM, Vierschanzentournee etc. berichtet.

Zu Sambia:

Sambia ist eines der ärmsten Länder Afrikas, liegt im Human Development Index auf Platz 164. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 50 Jahren.

Jeder siebte Erwachsene ist mit dem HI-Virus infiziert. Gerade die "Eastern Province", in der alle 30 Schulen liegen, ist die am wenigsten entwickelte Region.

Trotz Armut ist das ganze Land extrem Fußball-verrückt. Vor gerade mal zwei Monaten ist Sambia völlig überraschend Afrika-Meister im Fußball geworden.

Weiterlesen