Der FC Bayern München spielt seit 1965 in der Bundesliga © getty

Laut einer Studie von "The Brand Finance Football 50" ist der Double-Gewinner FC Bayern München die wertvollste Marke der Welt.

Wie im vergangen Jahr haben die Münchner den ersten Rang gesichert - der Wert der Marke stieg um 36 Millione Euro auf 896 Millionen Euro.

Der langjährige Spitzenreiter Manchester United ist mit einem Minus von 98 Millionen Euro auf den dritten Platz zurückgefallen. Champions League-Sieger Real Madrid hat sich zwischen den deutschen und englischen Rekordmeister geschoben.

Borussia Dortmund konnten den Platz in den Top Ten halten und ist Neunter. Lokalrivale Schalke 04 rangiert zwei Plätze dahinter.

Die weiteren Platzierungen der deutschen Klubs: Hamburger SV 18., Bayer Leverkusen 22., VfB Stuttgart 28, Werder Bremen 30., VfL Wolfsburg 33..

Den größten Sprung machten der französiche und der spanische Titelträger. Paris St. Germain springt von 24 auf zehn (+238 Millionen Euro - Top-Wert). Atletico Madrid ist nach Rang 37 2013 nun neuer 19. (+59 Millionen Euro).

"The Brand Finance Football 50" ist eine jährliche Studie, die in Zusammenarbeit mit der Unternehmungsberatung Brand Finance entsteht und die Markenwerte der Vereine errechnet.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen