Das Final-Rückspiel um die kolumbianische Meisterschaft zwischen Atletico Nacional de Medellin und CD Junior FC Barranquilla ist von Gewaltexzessen überschattet worden.

Wie der Radiosender "RCN" unter Berufung auf die Polizei berichtete, kam es nach der Niederlage des CD Junior FC im Elfmeterschießen in den Straßen von Barranquilla zu Tumulten, bei denen fünf Menschen starben und 20 verletzt wurden.

Barranquilla hatte das Hinspiel mit 1:0 gewonnen und war auch im Rückspiel dem achten Titelgewinn der Vereinsgeschichte sehr nahe.

Erst in der 3. Minute der Nachspielzeit kassierte Barranquilla das 0:1, wodurch das Duell zunächst in die torlose Verlängerung und anschließend ins Elfmeterschießen ging, wo Medellin schließlich den Titel gewann.

Weiterlesen