David Alaba war bereits für das Pokalfinale nicht einsatzbereit © imago

Der österreichische Nationalspieler David Alaba vom deutschen Rekordmeister Bayern München muss vier Wochen pausieren.

Der 21-Jährige fällt mit einem Muskelfaserris in der Bauchdecke aus.

Dies teilte der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) am Dienstag mit.

Alaba hatte sich die Verletzung im Abschlusstraining vor dem DFB-Pokalfinale der Münchner gegen Borussia Dortmund (2:0 n.V.) zugezogen.

Der Linksfuß fällt damit auch für die beiden Länderspiele der Österreicher gegen Island am 30. Mai und gegen Tschechien am 3. Juni aus.

Für den Bayern-Legionär rückte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler Michael Liendl von Zweitligist Fortuna Düsseldorf erstmals in den ÖFB-Kader auf.

Zum Trainingsstart des FC Bayern am 9. Juli sollte Alaba aber wieder fit sein.

Hier gibts alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen