MURAT YAKIN: Immer mal wieder im Gespräch, kennt sich auch beim VfB aus. Wäre nach Gross mal wieder eine Schweizer Lösung
Murat Yakin ist nicht mehr Trainer des FC Basel © getty

Der Schweizer Meister FC Basel und Trainer Murat Yakin trennen sich zum Saisonende.

Dies gab der Viertelfinalist der Europa League vor dem letzten Liga-Spiel am Sonntag gegen Lausanne-Sport bekannt.

Zu den genauen Details wollen der 39-Jährige und sein Noch-Klub am Montag in einer Pressekonferenz Stellung nehmen.

"Es war eine erfolgreiche, intensive und schöne Zeit", sagte der frühere Bundesliga-Spieler (Stuttgart, Kaiserslautern), der noch einen Vertrag bis 2015 besaß.

In seinen beiden Spielzeiten mit Basel holte Yakin jeweils den Meistertitel.

Dem FC steht nach der Saison ein Umbruch bevor. So wechselt Torwart Yann Sommer zu Borussia Mönchengladbach, Linksaußen Valentin Stocker steht beim VfB Stuttgart und bei Hertha BSC auf der Wunschliste.

Murat Yakin ist als einer von mehreren Kandidaten als Trainer bei Eintracht Frankfurt im Gespräch. Auch Bernd Schuster und Roberto di Matteo werden dort gehandelt.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen