Michel Platini ist seit 2007 UEFA-Präsident © getty

UEFA-Präsident Michel Platini hat erneut ein Plädoyer für die Torrichter gehalten, die die Europäische Fußball-Union in den Europacupspielen sowie bei EM-Turnieren neben dem Schiedsrichter sowie den drei Offiziellen einsetzt.

"Es ist unsere Pflicht, zu kommunizieren, dass das System gut ist. Es ist nicht perfekt, weil es sich um Menschen handelt, aber es ist sehr gut", sagte der Franzose auf einer Pressekonferenz am Mittwoch vor dem Europa-League-Finale zwischen dem FC Sevilla und Benfica Lissabon in Turin.

Die UEFA setzt im Gegensatz zum Weltverband FIFA, der bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) erstmals bei einer Weltmeisterschaft Torlinientechnik einsetzt, auf das menschliche Auge, um strittige Szenen zu beurteilen.

Wiederholt hat die UEFA allerdings aufgrund des Einsatzes von Torrichtern international Kritik einstecken müssen.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen