Cristiano Ronaldo nahm die Trophäe vom Vorsitzenden des Dubai Sport-Beirats entgegen © getty

Superstar Cristiano Ronaldo hat kurz vor der Entscheidung bei der Wahl zum Weltfußballer einen begehrten Titel abgeräumt.

Bei der Konferenz des Internationalen Sports in Dubai wurde der Real-Angreifer zum besten Spieler 2013 gewählt.

Die Veranstaltung trug dafür Fan-Stimmen aus aller Welt zusammen.

Ronaldo nahm die goldene Trophäe am Samstag in Dubai selbst entgegen.

Als Erfolgsrezept in seiner Karriere bezeichnete er seinen großen Fleiß.

"Ich habe intensiv gearbeitet, mit hundertprozentiger Hingabe. Das hat mich stark beansprucht."

Der Portugiese erzielte im Jahr 2013 wettbewerbsübergreifend 69 Tore für Real Madrid.

Am 13. Januar 2014 winkt ihm eine weitere Auszeichnung.

Dann verkündet die FIFA den Weltfußballer 2013.

Neben Bayern Münchens Franck Ribery ist auch Barcelonas Lionel Messi in der Endausscheidung.

Weiterlesen