Weiterhin erstklassig: Die Mannschaft von Fluminense © getty

Vorjahres-Champion Fluminense FC hat den Klassenerhalt in Brasiliens Meisterschaft am grünen Tisch endgültig gesichert.

Brasiliens Oberster Sportgerichtshof STJD wies den Protest von Fluminenses Konkurrent Portuguesa Sao Paulo gegen den erstinstanzlichen Abzug von vier Punkten wegen des Einsatz eines nicht spielberechtigten Profis beim Saisonfinale zurück und besiegelte damit den Abstieg des Vereins.

Portuguesas Sturz in die Zweitklassigkeit ist geradezu bizarr.

Sao Paulo hatte den Klassenerhalt schon vor dem 0:0 gegen Gremio Porto Alegre sicher, verlor durch die Einwechslung des gesperrten Mittelfeldspielers Heverton jedoch außer den Zähler für das Remis noch drei weitere Punkte als vorgeschriebene Strafe und fiel dadurch noch hinter Fluminense auf den viertletzten Tabellenplatz zurück.

Portuguesa hatte Hevertons "Rot" in einem Spiel 48 Stunden zuvor ignoriert, weil der Klub die Wirksamkeit der Sperre wegen mangelnder Einspruchsmöglichkeiten am Wochenende für ausgesetzt hielt.

Fluminense wäre der erste Titelverteidiger gewesen, der im Jahr nach seinem Erfolg abgestiegen wäre.

Weiterlesen