Vier Vereine dürfen nicht mehr am europäischen Wettbewerb teilnehmen
© imago

Metalurg Donezk (Ukraine), Petrolul Ploiesti (Rumänien) und FC Skonto (Lettland) droht wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay der Ausschluss von allen UEFA-Vereinswettbewerben.

Wie die Europäische Fußball-Union am Freitag mitteilte, können die drei Klubs nur noch mit Nachweisen bis Ende Januar 2014 einen Ausschluss abwenden.

Außerdem wurden die Vereine mit Geldstrafen belegt: Donezk muss 80.000 Euro zahlen, Ploiesti 50.000 Euro und Skonto 40.000 Euro.

Auch der polnische Vertreter Slask Wroclaw (20.000 Euro) sowie der rumänische Klub Pandurii Targu Jiu (40.000 Euro) werden zur Kasse gebeten. Vitoria Guimaraes aus Portugal kam mit einer Verwarnung davon.

Die Financial-Fairplay-Regelung der UEFA hat zum Ziel, dass die Ausgaben von Klubs, die an europäischen Wettbewerben teilnehmen, die Einnahmen nicht übersteigen.

Weiterlesen