Karl-Heinz Rummenigge spielte von 1974 bis 1984 für den FC Bayern
Karl-Heinz Rummenigge stellt sich auf eine echte Herausforderung gegen Casablanca ein © getty

Der FC Bayern geht mit einer gehörigen Portion Respekt in das Finale der Klub-WM am kommenden Samstag in Marrakesch gegen Außenseiter Raja Casablanca.

"Die heimischen Fans werden für große Stimmung sorgen. Bei eigenem Ballbesitz wird unterstützt, bei unserem Ballbesitz gepfiffen werden. Man muss sich da schon auf einiges einstellen", sagte Münchens Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag.

Der marokkanische Meister sei "vielleicht nicht so bekannt", dennoch zeichneten ihn Laufstärke, Disziplin und taktisches Verständnis aus.

Auch Trainer Pep Guardiola, der Rajas 3:1-Halbfinalsieg am Mittwochabend gegen Atletico Mineiro aus Brasilien im Stadion verfolgt hatte, habe sich im Anschluss beeindruckt vom kommenden Gegner gezeigt.

Rummenigge stellte aber auch klar: "Unsere Mannschaft ist zu ehrgeizig und charakterlich klar, als dass sie Casablanca auf die leichte Schulter nehmen wird. Wir werfen alles in die Waagschale."

Die Münchner können bei der Klub-WM ihren fünften Titel des Kalenderjahres einfahren. Bislang hat man die Champions League, die deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal und den europäischen Supercup gewonnen.

Weiterlesen