Andreas Müller fordert Kontinuität bei Schalke 04
© getty

Andreas Müller tritt die Nachfolge von Helmut Schulte als Sportdirektor bei Rapid Wien an. Das teilte der 32-malige österreichische Meister am Mittwoch mit.

Der 51-Jährige erhält einen Vertrag bis Juni 2016. Schulte wechselt zum 1. Januar als Sportdirektor zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.

"Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung bei einem absoluten Traditionsverein, der ehrgeizige Ziele anstrebt und in ganz Europa bekannt ist", sagte Müller, der am Donnerstag offiziell vorgestellt wird.

Müller war bis April 2013 Manager beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim, von Mai 2006 bis März 2009 war er als Nachfolger von Rudi Assauer bei Schalke 04 tätig.

"Nach den guten Erfahrungen, die Rapid mit Helmut Schulte gemacht hat, wollten wir den Weg mit einem international erfahrenen Mann weitergehen", sagte Präsident Michael Krammer. Müller habe nicht nur einen reichen Erfahrungsschatz in dieser Funktion, sondern passe auch gut zu einem Traditionsklub wie dem SK Rapid.

Er habe sie bei den der Vertragsunterschrift vorangegangenen Gesprächen vollends überzeugt, so Krammer.

Weiterlesen