Arjen Robben zog sich beim Pokalspiel in Augsburg (2:0) eine tiefe Risswunde im Knie zu © getty

Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber werden den FC Bayern im Falle des Finaleinzugs bei der Klub-WM in Marokko möglicherweise verstärken ? zumindest moralisch.

In enger Absprache mit den behandelnden Ärzten erwägen die Münchner, das derzeit verletzte Trio zum Endspiel am kommenden Samstag in Marrakesch einzufliegen. Dies soll jedoch nur erfolgen, wenn die Reise keinen negativen Einfluss auf den Heilungsverlauf bei den drei Spielern hat.

Robben leidet an einer tiefen Risswunde am Oberschenkel, Schweinsteiger wird noch von den Folgen einer Operation am Sprunggelenk geplagt und Badstuber befindet sich nach einem Kreuzbandriss in der Reha.

Um das Finale gegen Raja Casablanca oder Atletico Mineiro zu erreichen, müssen die Bayern am Dienstag in Agadir jedoch zunächst den asiatischen Champions-League-Sieger Guangzhou Evergrande aus dem Weg räumen.

Das Team von Trainer Pep Guardiola war am späten Samstagabend in Marokko eingetroffen.

Weiterlesen