Der Weltverband FIFA hat dem nationalen Fußball-Verband der Philippinen (PFF) nach dem verheerenden Taifun "Haiyan" mit einer Million Dollar (rund 730.000 Euro) unter die Arme gegriffen.

Mit dem Geld sollen unter anderem durch die Naturkatastrophe zerstörte Fußballfelder im südostasiatischen Staat wiederhergestellt werden. "Diese Geste zeigt die Unterstützung und das Mitleiden mit unserer Nation", sagte PFF-Generalsekretär Edwin Gastanes.

Infolge des Taifuns waren Mitte November etwa 6000 Menschen gestorben, weite Regionen des Landes wurden überflutet.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen