Wolfgang Feiersinger bestritt 46 Länderspiele für Österreich © getty

Wolfgang Feiersinger hat bei einem Fußballspiel für einen großen Schock gesorgt. Der frühere Profi von Borussia Dortmund brach beim Bruno-Pezzey-Gedenksturnier während einer Partie mit Herzflimmern zusammen. Die Notärzte in der Halle retteten das Leben des 48-Jährigen.

Mittlerweile liegt der Österreicher, der 1997 mit dem BVB die Champions League gewann, auf der Normalstation. Sein Zustand sei nach einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" zufriedenstellend.

"Er ist auf dem Weg der Besserung", erklärte der geschockte Turnierveranstalter Ralph Schader.

Kurios: Das Turnier wird zu Ehren vom früheren Bremer Profi Bruno Pezzey ausgerichtet, der 1994 im Alter von 39 Jahren einem Herzinfarkt erlag.

Weiterlesen