Die brasilianische Fußball-Ikone Zico hat ein Loblied auf Deutschlands Mittelfeldstar Mesut Özil gesungen.

Der 50-Millionen-Euro-Mann vom FC Arsenal sei "ein richtiger Regisseur, er ist der Stratege in der deutschen Nationalmannschaft", sagte der "weiße Pele" der "Sport Bild".

"Er hat die Gabe, ein Spiel zu lesen, den tödlichen Pass zu spielen. Den letzten Spielmacher dieser Art hatte Deutschland mit Wolfgang Overath in den 70er Jahren", erklärte der 60-Jährige.

Zico fügte an: "Darum ist es auch richtig, dass Özil zu den Kandidaten bei der Wahl zum Weltfußballer Anfang nächsten Jahres zählt. Bei Brasilien hätte man immer einen Platz für ihn."

Trotz Özil traut Zico dem DFB-Team allerdings nicht zu, bei der WM 2014 in seinem Heimatland den Titel zu holen.

"Was aber gegen Deutschland spricht, ist die Historie. Eine europäische Nationalmannschaft wurde in Mittel- und Südamerika nie Weltmeister. Dabei wird es aus meiner Sicht bleiben", so Zico: "Auch wenn Deutschland eine unglaublich tolle Mannschaft hat."

Weiterlesen