Eine starke Explosion hat am frühen Freitagmorgen in den Büros eines Fanclubs des griechischen Erstligisten Panathinaikos Athen schwere Sachschäden angerichtet.

Zahlreiche Fensterscheiben wurden von der Detonation eingedrückt. Zudem wurden nach Polizeiangaben mindestens 15 Autos beschädigt.

Anwohner des Athener Stadteils Petralona sagten der Nachrichtenagentur "dpa", es habe nur durch ein Wunder keine Verletzten gegeben.

Der Sprengsatz detonierte um 03.00 Uhr nachts und riss tausende Menschen aus dem Schlaf. Die Polizei vermutet, dass Hooligans einer anderen Mannschaft hinter dem Anschlag stecken.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen