Der in Brasilien geborene Stürmer Diego Costa möchte zukünftig für Welt- und Europameister Spanien spielen.

Bürokratische Hürden verhinderten aber eine Nominierung des Torjägers von Atletico Madrid für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (11. Oktober) und Georgien (15. Oktober).

Costa, der in dieser Saison schon acht Treffer erzielte und zusammen mit Weltfußballer Lionel Messi die Torjägerliste anführt, hatte bereits zwei Freundschaftsspiele für Brasilien bestritten.

Solange er aber kein Pflichtspiel für sein Heimatland absolviert hat, kann er noch für Spanien spielen.

Der 24-Jährige besitzt sowohl die brasilianische als auch die spanische Staatsbürgerschaft.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

Weiterlesen