Die Bundesliga-Legionäre Sokratis (Borussia Dortmund) und Kostas Fortounis (1. FC Kaiserslautern) sind von Griechenlands portugiesischem Nationaltrainer Fernando Santos ins Aufgebot für die WM-Qualifikationsspiele in Liechtenstein und gegen Lettland (6./10. September) berufen worden.

Verteidiger Sokratis und Mittelfeldspieler Fortounis gehören zum insgesamt 24-köpfigen Kader des Europameisters von 2004. Der 31 Jahre alte Angreifer Dimitris Papadopoulos von Atromitos Athen wurde zum ersten Mal in die Landesauswahl berufen.

Griechenland belegt in der Gruppe G mit 13 Punkten derzeit Platz zwei hinter Bosnien-Herzegowina (16).

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen