Metallist Charkow hat der Stadt das für die Europameisterschaft 2012 modernisierte Stadion für knapp 64 Millionen Euro abgekauft.

Die 40 000 Zuschauer fassende Arena war für das Turnier für etwa 75 Millionen Euro umgebaut worden.

Der Verein sei der einzige Interessent gewesen, sagte ein Stadtsprecher am Dienstag örtlichen Medien zufolge.

Metallist-Besitzer Sergej Kurtschenko soll enge Verbindungen in die politische Spitze der Ex-Sowjetrepublik haben.

Der Klub war kürzlich vom Europäischen Verband UEFA wegen Spielmanipulationen aus der laufenden Saison in der Champions League ausgeschlossen worden.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen