FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat sich erneut deutlich für eine Winter-WM 2022 in Katar ausgesprochen und weitere Gespräche angekündigt.

"Es war eine Fehlentscheidung zu sagen, dass wir im Sommer spielen. Jetzt müssen wir den internationalen Kalender ändern. Das können wir aber nicht hochmütig entscheiden", sagte Blatter bei "Sky": "Nein, wir müssen uns mit den Ligen, den Klubs und den Spielern zusammensetzen. "

Blatter ist sicher, dass sein Vorschlag große Unterstützung findet. "Ich hatte heute die Gelegenheit, mit UEFA-Präsident Michel Platini zu sprechen. Er hat immer gesagt, dass man im Sommer in Katar nicht spielen kann. Also werden mir Europa und das Exekutivkomitee ganz sicher folgen", so der 77 Jahre alte Schweizer.

Auch Holger Osieck, Nationaltrainer Australiens, befürwortet eine Verlegung der WM-Endrunde im Wüstenstaat:

"Wir haben etliche Qualifikationsspiele in dem Gebiet absolviert. Die Bedingungen im Sommer sind sicher extrem. Im Januar 2011 haben wir die Asienmeisterschaft in Katar gespielt. Das ist eine angenehme Zeit, da sind die Temperaturen okay, und man konnte von vernünftigen Bedingungen reden."

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen