Grobkörniges Meersalz gegen den Bösen Blick: Brasiliens Erstligist FC Sao Paulo griff nach zwölf Ligaspielen ohne Sieg mit Erfolg in die Psycho-Trickkiste und streute vor dem Duell gegen Fluminense FC das vor allem für Grillfleisch verwendete "sal grosso" auf die Aufgangstreppen zum Spielfeld.

Und der Aberglaube funktionierte beim 2:1 gegen den amtierenden Meister aus Rio de Janeiro.

In der brasilianischen Volks-Psychologie gilt das grobe Salz als Wundermittel gegen den Bösen Blick und negative Energien.

Der dreimalige Klubweltmeister, der jüngst beim Turnier in München ebenfalls enttäuschte, konnte mit dem dritten Sieg im 15. Punktspiel jedoch nicht die Abstiegsränge verlassen.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen