Der Weltverband FIFA sorgt sich rund zehn Monate vor dem Auftakt der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli 2014) um die rechtzeitige Fertigstellung des Stadion in Curitiba bis zur Abnahme Ende des Jahres.

"Dort ist noch viel zu tun und es ist nicht mehr viel Zeit bis Ende Dezember", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke bei einer Pressekonferenz in Rio de Janeiro. Um die Bauarbeiten zu verkürzen, erhält das Stadion das geplante ausfahrbare Dach erst nach dem Turnier.

In dieser Woche hatte eine FIFA-Delegation die Arenen in Sao Paulo, Curitiba und Manaus unter die Lupe genommen. Insgesamt sind sechs der 12 WM-Stadion noch nicht fertig.

Die Bauarbeiten in Curitiba sind zu 75 Prozent abgeschlossen.

Weiterlesen