Auch ein Treffer des Ex-Dortmunders Shinji Kagawa hat die japanische Nationalmannschaft nicht vor einer 2:4 (0:2)-Niederlage im Länderspiel gegen Uruguay bewahren können.

Offensivspieler Kagawa, der vor einem Jahr für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro von Dortmund zum englischen Meister Manchester United gewechselt war, konnte in der 54. Minute lediglich auf 1:3 verkürzen.

Bei Japan standen vier Bundesligaprofis (Makoto Hasebe, Shinji Okazaki, Gotoku Sakai, Atsuto Uchida) in der Startelf.

Im Miyagi Stadium in Rifu stellte Uruguays Star Diego Forlan (27. /29.) mit seinem Doppelpack die Halbzeit-Führung der Gäste her.

Für die "Urus", die beim Confed Cup in Brasilien im Juni Platz vier belegt hatten, trafen zudem Luis Suarez (52.) und Alvaro Gonzalez (58.).

Keisuke Honda (72.) machte für die bereits für die WM 2014 in Brasilien qualifizierten Japaner das abschließende Tor.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen