Der ehemalige Bundesliga-Spieler Thomas Broich kann sich nach seiner Profilaufbahn durchaus eine Karriere als Trainer oder Manager vorstellen. Der Mittelfeldakteur vom australischen Klub Brisbane Roar will dafür aber nicht nach Europa zurückkehren.

Ein Grund dafür sei der stressige Ligaalltag in der Bundesliga.

"Nach meiner Bundesliga-Misere war mir klar, dass ich in Deutschland nichts mehr mit Fußball zu tun haben will", erzählt der Australien-Legionär im Gespräch mit dem Fußball-Magazin "11Freunde" und ergänzt: "Wenn ich im Geschäft bleibe ? was absolut eine Option ist ? dann wäre es mit dem momentanen Boom hier eine Tätigkeit als Trainer oder Manager."

Der 32-Jährige ist in Australien zum Spieler des Jahres gewählt worden. Sein Vertrag bei Brisbane Roar läuft 2017 aus. Danach scheint ein weiteres Engagement in Down Under durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

Weiterlesen