Der ehemalige Bundesliga-Profi Toni Polster ist nach nur drei Spieltagen als Trainer des österreichischen Erstligisten Admira Wacker Mödling entlassen worden.

Das bestätigte der Klub nach einer Krisensitzung am Samstagvormittag nur wenige Stunden vor dem Punktspiel gegen Sturm Graz am Abend.

"Ich hätte ein bisschen mehr Zeit gebraucht, dann hätte ich die Admira gerettet", sagte Polster (49) im österreichischen Fernsehen.

"Es bringt nichts, wenn man Schmutzwäsche wäscht, das hilft niemandem weiter. Es war trotzdem eine tolle Erfahrung, auch wenn es eine kurze war."

Wacker zog damit die Konsequenzen aus dem Fehlstart in die neue Saison. Mödling hat seine drei bisherigen Spiele verloren, zuletzt gab es ein peinliches 1:7 bei Aufsteiger SV Grödig.

Nachfolger von Polster, der erst zum Saisonbeginn den früheren Wolfsburger Dietmar Kühbauer abgelöst und in der Bundesliga für den 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach gespielt hatte, soll der bisherige Nachwuchs-Coach Oliver Lederer werden.

Weiterlesen