Die Rückkehr von Torjäger Lucas Barrios in die Bundesliga ist geplatzt. Der frühere Dortmunder wechselt vom chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande zum russischen Topklub Spartak Moskau.

Barrios, mit dem sich vor allem Werder Bremen beschäftigt hatte, kostet sieben Millionen Euro Ablöse.

Der 28 Jahre alte Nationalspieler Paraguays lag mit Guangzhou seit Anfang Juni im Streit, nachdem er für das WM-Qualifikationsspiel gegen Chile nach Hause geflogen und lange nicht zurückgekehrt war.

Medienberichten zufolge hatte Barrios den Weltverband FIFA um Hilfe gebeten, seinen Kontrakt wegen fehlender Zahlungen aufzulösen.

Weiterlesen