Wegen Spielmanipulation hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) zwei armenische Schiedsrichter mit sofortiger Wirkung suspendiert.

Die UEFA zog am Mittwoch Andranik Arsenyan sowie seinen Assistenten Hovhannes Avagyan vorläufig aus dem Verkehr und eröffnete ein Disziplinarverfahren.

Die Beschuldigten haben allerdings schon gestanden, das Rückspiel der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde zwischen Inter Turku und Vikingur verschoben zu haben.

Der Fall wird am 22. August am Verbandssitz im schweizerischen Nyon vor der Kontroll- und Disziplinarkammer verhandelt.

Weiterlesen