Der libysche Fußball-Verband LFF hat erstmals einen Präsidenten gewählt.

Die Abstimmung der Generalversammlung des LFF, an der über 100 Klubs teilnahmen, gewann der Anwalt Anwar al-Tashani.

Der 1962 gegründete Verband war zuvor bis zum Sturz des Regimes des Machthabers Muammar al-Gaddafi 2011 unter Kontrolle der Gaddafi-Familie.

Der Spielbetrieb in Libyens Liga ist seit der Revolution ausgesetzt. Der diesjährige Afrika-Cup, der ursprünglich in Libyen ausgetragen werden sollte, wurde stattdessen nach Südafrika vergeben.

Weiterlesen