Karl-Heinz Rummenigge hat sich für eine Verlegung der Weltmeisterschaft 2022 in den Winter ausgesprochen.

Nach seiner Rückkehr von einer Sitzung der europäischen Klubvereinigung im WM-Ausrichterland Katar sagte Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender der "tz": "Im Interesse der Spieler und der Fans, die diesen Temperaturen ausgesetzt sind, wäre eine Verlegung in den Winter sinnvoll."

Die Entscheidung müsse aber letztlich die FIFA fällen.

Angesichts der hohen Temperaturen in dem Emirat am Persischen Golf sei eine Durchführung mit Blick auf die Belastung für die Spieler nicht sinnvoll. Rummenigge: "Die Temperaturen im Juni sind ja bekannt. Wenn die FIFA das Thema aufgreift, haben wir beschlossen, uns nicht zu verschließen. Wir, die Klubs, haben schließlich die Verantwortung für die Spieler!"

Weiterlesen