Der argentinische Rekordmeister River Plate Buenos Aires knüpft an die Vergangenheit an, um in Zukunft wieder Erfolge zu feiern.

Ramon Diaz, der zwischen 1996 und 2002 fünf Meisterschaften mit dem Klub geholt hatte, kehrt als Trainer ins El Monumental zurück. Diaz wird damit Nachfolger des entlassenen Matias Almeyda.

Im vergangenen Jahr war River Plate erstmals nach 80 Jahren in die Primera B Nacional abgestiegen, hatte unter Almeyda allerdings sofort die Rückkehr geschafft.

Nach 17 von 19 Spieltagen der ersten Halbjahres-Meisterschaft liegt River auf Platz neun, mit zwölf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Velez Sarsfield.

Weiterlesen