In einem vierzeiligen Kommunique auf seiner Homepage hat Brasiliens Fußball-Idol Zico seinen Rücktritt als Nationaltrainer des Irak bekannt gegeben.

Diese Entscheidung habe er sowohl dem Weltverband FIFA als auch Iraks Verband IFA mitgeteilt. Der 59-Jährige gab "Nichterfüllung des Vertrages von Seiten der IFA" als Grund für die Kündigung an, will Details aber erst in Kürze nennen.

Der als "weißer Pele" bekannte Ex-Nationalspieler, der in der Vergangenheit ausstehende Gehälter angemahnt hatte, hatte im August 2011 das Amt in Bagdad angetreten.

Hinter dem enteilten Spitzenreiter Japan (13 Punkte) kämpfen die Iraker in der Asien-Qualifikation für die WM 2014 mit Australien und Oman (alle 5 Zähler) um Platz zwei in der Gruppe, der noch die Teilnahme an der Endrunde in Brasilien bringt. Zico war unter anderem auch Nationaltrainer Japans.

Weiterlesen