Die polizeilichen Untersuchungen gegen Brasiliens hochrangigen Funktionär Marco Polo Del Nero beschäftigen auch den Weltverband FIFA.

"Die Untersuchungskammer der Ethik-Kommission hat freie Hand, Ermittlungen gegen jedes FIFA-Mitglied aufzunehmen. Die Kammer wird sicherlich auch in diesem Fall informiert werden", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke am Rande der Fußballmesse Soccerex in Rio de Janeiro.

Die Bundespolizei hatte am Montag im Haus Del Neros Computer und Unterlagen beschlagnahmt und den 71 Jahren alten Anwalt zum Verhör mitgenommen.

Del Nero hat den zurückgetretenen CBF-Präsidenten Ricardo Teixeira in der FIFA-Exekutive beerbt und ist als CBF-Vizepräsident rechte Hand von Verbandschef Jose Maria Marin.

Del Nero erklärte, er habe eine Firma beauftragt, Daten über einen Geschäftspartner zu erstellen. Gegen diese Firma werde wegen des Brechens von Steuer- und Bankgeheimnissen sowie des unerlaubten Abhörens von Telefonaten ermittelt.

Die Polizeiaktion habe aber nichts mit seiner Arbeit in den Fußballverbänden zu tun.

Weiterlesen