Die Schwester des brasilianischen Nationalspielers Hulk ist in Brasilien entführt worden. Wie mehrere brasilianische Medien übereinstimmend unter Berufung auf die Polizei berichten, wurde die 22-Jährige in Campina Grande aus dem Auto hinaus von Unbekannten verschleppt.

Der Überfall im Norden Brasiliens passierte, als ihr Begleiter - ein Restaurantbesitzer, für den Hulks Schwester als Ernährungsberaterin arbeite - kurz den Wagen verlassen hatte.

Der Fall wird von der Polizei bereits jetzt als Entführung behandelt, obwohl es noch keine Lösegeldforderung der Täter an die Familie gibt.

Hulk, der mit bürgerlichem Namen Givanildo Vieira de Souza heißt, war im Sommer für geschätzte 55 Millionen Euro vom FC Porto zu Zenit St. Petersburg nach Russland gewechselt.

Weiterlesen