Paris St. Germain hat in der französischen Meisterschaft die erste Niederlage hinnehmen müssen.

Der Tabellenführer der Ligue 1 verlor nach zehn Spielen ohne Niederlage gegen AS St. Etienne 1:2 (0:0) und musste dabei in der Schlussphase auf Superstar Zlatan Ibrahimovic verzichten.

Der Stürmer sah in der 71. Minute beim Stand von 0:1 nach einem Foul an Torhüter Stephane Ruffier die Rote Karte. Ibrahimovic hatte den Keeper mit dem Fuß an der Brust getroffen.

Zwei Minuten später baute Pierre Aubameyang die Führung der Gäste aus, mehr als der Anschlusstreffer durch Guillaume Hoarau (88.) gelang PSG in Unterzahl nicht.

Mit 22 Punkten aus elf Spielen führt Paris die Tabelle zumindest vorerst weiter an. Die beiden Verfolger FC Toulouse und Olympique Marseille (beide 19 Punkte) spielen am Sonntag.

Weiter im Niemandsland der Tabelle bleibt Titelverteidiger HSC Montpellier.

Der Champions-League-Gegner von Schalke 04 kam nicht über ein 1:1 (1:1) beim Vorletzten ESTAC Troyes hinaus und liegt mit zwölf Punkten aus elf Spielen auf dem 14. Platz.

Weiterlesen