Für den früheren Nationalspieler Arne Friedrich ist die Saison in der nordamerikanischen Profiliga MLS beendet. Der 33 Jahre alte Innenverteidiger verlor mit Chicago Fire das Playoff-Spiel gegen Houston Dynamo zu Hause mit 1:2 (0:1) und schied bereits in der ersten Runde aus.

Matchwinner für die Gäste, die im Vorjahr das Meisterschaftsfinale gegen Los Angeles Galaxy verloren hatten, war Stürmer Will Bruin mit einem Doppelpack (12./46.). Chicago, das als Vorrunden-Vierter der Eastern Conference gegen die fünftplatzierte Elf aus Houston als leichter Favorit in die Partie gegangen war, kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Alex (83.).

Nach dem frühen Rückstand vergab Friedrich in der 18. Minute mit einem Kopfball die Chance zum Ausgleich. Als Bruin nur 19 Sekunden nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit auf 2:0 für Houston erhöhte, schien das Spiel gelaufen, zumal Chicago gegen die zuvor seit mehr als drei Monaten auswärts sieglosen Gäste eine schwache Leistung zeigte. Die Schlussoffensive mit dem Anschlusstreffer von Alex kam zu spät.

Houston trifft nun im Halbfinale der Eastern Conference auf die topgesetzte Elf von Sporting Kansas City. Das Hinspiel findet am Sonntag in Houston, das Rückspiel drei Tage später in Kansas statt.

Wie es mit Friedrich weitergeht, ist indes noch offen. Der 82-malige Nationalspieler hatte bei Chicago im März einen Ein-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Weiterlesen