Nasser Al-Khelaifi, Klub-Präsident von Frankreichs Spitzenklub Paris St. Germain, hat die Kritik von Bayern-München-Boss Karl-Heinz Rummenigge bezüglich des PSG-Transfers von Torjäger Zlatan Ibrahimovic gekontert.

Der ehemalige deutsche Nationalmannschaftskapitän Rummenigge hatte gesagt: "Wenn ich das Gehalt von Ibrahimovic mit 14,5 Millionen Euro netto sehe, dann wird mir fast schlecht."

Im Interview mit "Sport Bild" sagte Al-Khelaifi: "Wenn Herrn Rummenigge schlecht wird, kann er zum Doktor gehen? Ganz ehrlich: Auch Ibrahimovic verdient bei uns das Gleiche, was er zuvor beim AC Mailand bekommen hat. Er ist der beste Stürmer der Welt."

Und fügt an: "Man muss immer sehen, über was man spricht: Wir sprechen über den Spieler, danach erst über Geld. Die Leute müssen verstehen, dass es uns hier nicht um Geld geht, sondern um unser Projekt. Und dafür brauchen wir Stars wie Ibrahimovic."

Weiterlesen