Auch dank eines Tores von Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi hat der elfmalige Meister Dynamo Moskau die Rote Laterne des Tabellenletzten in der russischen Meisterschaft abgegeben.

Im Heimspiel gegen Amkar Perm reichte es unter anderem durch das Kuranyi-Kopfballtor in der 78. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1 zu einem schwer erkämpften 3:2 (1:1).

Kuranyi hatte auch die Vorarbeit zum Dynamo-Ausgleichstor durch den österreichischen Nationalspieler Jakob Jantscher (30.) geleistet.

Für das dritte Dynamo-Tor sorgte Alexander Kokorin (83.). Martin Jakubko (25.) hatte die Gäste, die Iwan Tscherentschikow durch Gelb-Rote Karte (37.) verloren, in Führung gebracht. Für den Endstand sorgte Michal Breznanik (90.).

Weiterlesen