Der frühere deutsche Nationalspieler Arne Friedrich hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS einen wichtigen Sieg eingefahren.

Gegen Montreal Impact gewann die Mannschaft des 33-Jährigen 3:1 (1:1) und setzte sich mit 50 Punkten auf Platz zwei der Eastern Conference.

Friedrich musste in der 41. Minute aufgrund einer Nackenverletzung ausgewechselt werden. Zuvor hatte Sherjill MacDonald (34.) die Gästeführung durch den früheren italienischen Nationalspieler Marco di Vaio (20.) ausgeglichen. Alex (61.) und Alvaro Fernandez (80.) sorgten mit ihren Treffern für die Entscheidung.

Ohne den verletzten Ex-Nationalspieler Torsten Frings hat der FC Toronto hingegen den nächsten Rückschlag erlitten. Die Kanadier kamen im heimischen BMO Field gegen Philadelphia Union nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Das Schlusslicht der Eastern Conference wartet damit seit neun Liga-Spielen auf einen Sieg. Eric Hassli (58.) hatte Toronto in Führung gebracht, Sheanon Williams (85.) erzielte kurz vor dem Ende den Ausgleich.

Toronto-Kapitän Frings muss wegen einer Hüftverletzung operiert werden und fällt daher für den Rest der Saison aus.

Weiterlesen