Uli Hoeneß hat die UEFA für die Sanktionen gegen Klubs gelobt, die gegen das Financial Fairplay verstoßen haben.

"Das ist ein prima Beginn. Ich glaube, dass einige überrascht sind, dass die UEFA unvorbereitet attackiert. Wenn Vereine wie Atletico Madrid bestraft werden, dann ist das ein Beweis dafür, dass die UEFA das Thema sehr ernst meint", sagte der Präsident des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München zu "Sky".

Der europäische Verband hatte am Dienstag erstmals 23 Vereine für ihre Verstöße bestraft. Die Spielprämien der Klubs, die alle in der laufenden Saison an Wettbewerben der UEFA teilnehmen, wurden einbehalten.

Weiterlesen