Real Madrid hat auf die Abwanderungsgedanken von Superstar Cristiano Ronaldo reagiert.

Die spanische Sporttageszeitung "Marca" berichtet am Dienstag, dass Präsident Florentino Perez die Verlängerung mit seinem portugiesischen Superstar so schnell wie möglich über die Bühne bringen will.

Nach Angaben der Madrider Sportzeitung ist Spaniens Rekordmeister fest entschlossen, Ronaldo ein finanziell äußerst lukratives Angebot zu unterbreiten.

Demnach will Real dem Flügelstürmer einen Kontrakt bis zum Ende seiner Karriere anbieten.

Zuvor hatte bereits das Konkurrenzblatt "As" geschrieben, dass Perez und Madrids Trainer Jose Mourinho sich nach der Länderspielpause am Mittwoch mit Ronaldo und dessen Berater Jorge Mendes zusammensetzen werden.

Real soll angeblich bereit sein, Ronaldos Gehalt von aktuell zehn Millionen Euro auf 16 Millionen im Jahr zu erhöhen.

Weiterlesen