Bitterer Rückschlag für Ex-Nationalspieler Torsten Frings: Für den Kapitän vom FC Toronto ist die Saison in der Profiliga MLS vorzeitig beendet, der 35-Jährige laboriert an einer Hüftverletzung.

Frings ist nach Angaben von Trainer Paul Mariner auf dem Weg nach Deutschland und soll am Donnerstag von DFB-Teamarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München untersucht werden.

"Torsten hat bereits seit ein bis zwei Wochen Probleme, die Schmerzen sind zuletzt immer größer geworden. Das Wichtigste ist, dass er gesund wird und in der neuen Saison wieder voll angreifen kann", sagte Mariner.

Ohne Frings unterlag Toronto am Samstag bei Sporting Kansas City vor 18.481 Zuschauern trotz der Pausenführung durch Mittelfeldspieler Ryan Johnson (44.) verdient mit 1:2 und wartet damit seit sieben Spielen auf einen Sieg.

In der Tabelle bleiben die Kanadier mit 16 Niederlagen und 21 Punkten Tabellenletzter.

Die Gäste waren Kansas besonders in Durchgang eins deutlich unterlegen und gaben erst in der 40. Minute den ersten Schuss auf das gegnerische Tor ab.

Entsprechend überraschend gelang Johnson kurz vor dem Seitenwechsel die Führung. Nach der Pause blieb Kansas dominant, Paulo Nagamura (60.) und Oriol Rosell (87.) drehten die Begegnung und erlösten ihr Team mit ihren Treffern.

Weiterlesen