Großeinkäufer Paris St. Germain wird nach dem durchwachsenen Saisonstart in die erste franzöische Fußball-Liga noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Der von Geldgebern aus Katar unterstützte Klub steht unmittelbar vor der Verplichtung des niederländischen Nationalspielers Gregory van der Wiel.

Der Rechtsverteidiger, an dem auch Bayern München im vergangenen Sommer Interesse gezeigt hatte, soll für rund sechs Millionen Euro von Ajax Amsterdam kommen. Das Transferfenster in Frankreich schließt erst am 4. September.

Van der Wiel soll beim Klub des italienischen Trainers Carlo Ancelotti dem französischen Nationalspieler Christophe Jallet Konkurrenz machen.

"Ich bin bereit für eine neue Herausforderung. Bei Ajax habe ich einige unvergessliche Momente erlebt, aber es ist die Zeit für eine Veränderung gekommen", wird der 24-jährige van der Wiel in niederländischen Medien zitiert.

PSG hat in diesem Sommer für bislang rund 140 Millionen Euro neue Spieler unter Vertrag genommen, darunter auch den schwedischen Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand. In der Ligue 1 wartet Paris nach drei Unentschieden aus drei Begegnungen weiter auf den ersten Saisonsieg.

Weiterlesen