Der französische Stürmerstar Nicolas Anelka steht aufgrund anhaltender Querelen im Vereinsumfeld offenbar vor dem Absprung beim chinesischen Erstligisten Schanghai Shenhua.

"Wenn es weiter niemanden gibt, der mich unterstützt und weiter hinter meinem Rücken Spielchen gespielt werden, dann werde ich zeitnah entscheiden, ob ich kündige oder nicht", sagte Anelka Schanghais größter Abendzeitung "Xinmin Evening News".

Der ehemalige Chelsea-Profi hatte im vergangenen Dezember bei Shenhua unterschrieben und war im April in den Trainerstab aufgrückt.

Nach der Entlassung des früheren französischen Europameisters Jean Tigana wurde dessen Landsmann Jean-Florent Ikwange Ibenge als Nachfolger präsentiert.

Offenbar zum Missfallen Anelkas. "Im Grunde gehe ich der Arbeit des Cheftrainers nach, mache die Aufstellung und bestimme das Training", sagte Anelka.

Weiterlesen