Für den ehemaligen Nationalspieler Kevin Kuranyi ist mit Dynamo Moskau der Traum von der Qualifikation für die Champions League geplatzt.

Am letzten Spieltag der Meisterrunde in der russischen Premjer Liga gab es für Kuranyi und Co. nur ein 1:1 (0:1) bei Schlusslicht Kuban Krasnodar.

Trotz des Treffers des ehemaligen Bundesliga-Profi Zvjezdan Misimovic in der 90. Minute musste Moskau seine "Königsklassen"-Hoffnungen begraben.

Den zwischenzeitlichen Führungstreffer für Krasnodar erzielte der Ivorer Lacina Traore in der 9. Minute. Die Moskauer (72 Punkte) belegen in der Tabelle den vierten Platz und treten in der kommenden Saison somit in der Europa League an.

Souveräner Meister in Russland wurde Zenit St. Petersburg mit 88 Punkten vor Spartak Moskau (75).

Weiterlesen