Dank eines Last-Minute-Treffers des früheren Bundesliga-Profis Zvjezdan Misimovic hofft der ehemaligeNationalspieler Kevin Kuranyi mit Dynamo Moskau weiter auf die Qualifikation für die Champions League.

Am vorletzten Spieltag der Meisterrunde in der russischen Premjer Liga kam Dynamo zu Hause im Stadtduell gegen Lokomotive Moskau zu einem 2:2 (0:1).

Kuranyi hatte in der 48. Minute mit seinem 13. Saisontreffer den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 erzielt. Nach einem erneuten Rückstand rettete Misimovic in der Schlussminute den wichtigen Punkt.

Dennoch ist Dynamo nun auf gegnerische Schützenhilfe angewiesen. Mit 71 Punkten liegt das Team einen Zähler hinter ZSKA Moskau auf Tabellenplatz drei. Dieser berechtigt nur zur Teilnahme an der Europa League.

Mit einem Sieg am Montag gegen Schlusslicht Kuban Krasnador kann sich die Elf von ZSKA, die bisher ein Spiel weniger als Dynamo absolviert hat, Platz zwei und damit das Ticket für die Champions-League-Qualifikation endgültig sichern.

Weiterlesen